Frage 19

Hallo
meine Frau und ich sind begeistert von Ihrem Schwimmbad und wollen jetzt ein ähnliches Projekt (12mx3,5m) in Angriff nehmen. Dabei hilft uns Ihre Bilddokumentation schon sehr viel weiter. Allerdings ist unser auserwähltes Betonwerk (Fa. ..............) sehr skeptisch, was den Betrieb eines Schwimmbads, ohne Folie oder Fliesen anbelangt. Rein technisch ist es kein Problem, die Wandelemente dort fertigen zu lassen. Dort ist man schlicht der Meinung, dass Becken wäre nicht ‚dicht‘ genug. Geplant sind Wandelemente in einer Deckung von 37/45 bei einer Stärke von 30 cm (2x6,5 Wandstärke und 17cm Hinter-Füllung).
Daher unsere Frage/ Bitte, ob Sie uns einen Kontakt zu Ihrem Betonwerk/ Fertigelementhersteller übermitteln könnten. Damit wir nach einer Expertise, oder gar nach einer Alternative (falls Ihr Hersteller nach RLP/ Worms liefern würde) schauen könnten.
Wir planen ausserdem das Schwimmbad als Osmose-Pool – bzw. über eine Salz- Elektrolyse-Anlage - zu betreiben. Ich meine bei Ihnen auf der Homepage etwas gelesen zu haben, dass Sie sich dies auch überlegt haben. Sind Sie von diesem Vorhaben ganz abgekommen? Wenn ja würde uns sehr interessieren, warum? Sehen Sie da Probleme mit dem Beton?
Für eine Antwort würden Ihnen sehr herzlich Danken

Hallo Familie .....

bei dem Betonpool handelt es sich um eine sogenannte "Weiße Wanne". Bei einer Weissen sind die Außenwände und die Bodenplatte unter anderem mit wasserundurchlässigem Beton hergestellt. Weisse Wannen werden gewöhnliche für Keller gebraucht, wenn Häuser in Feuchtgebieten (Flussnähe, Seenähe etc. gebaut werden und der Wasserdruck von Außen auf das Bauwerk kommt. Beim Pool ist es umgekehrt hier soll  kein Wasser nach aussen geht. Dafür müssen lediglich die Bleche richtig gesetzt werden.
Ich kann nur für meinen Pool reden und kann ihnen garantieren, das ich bis dato keinen Wasserverlust über die Wände habe.
Das von mir gewählte Betonwerk im Allgäu möchte ich ihnen nicht empfehlen, da diese Firma sehr unzuverlässig gearbeitet hat.
Sie können aber gerne das mich betreuende Bauunternehmen, Firma Forstenhäusler GmbH -Treutweg 29 - 88400 Biberach-Mettenberg - Tel.  0 73 51 - 57 88-60, kontaktieren und fragen ob diese in ihrer Region bauen.

Mein Pool funktioniert mit den klassischen Chlor-Tabs wunderbar, daher habe ich mir über Osmose etc, keine weitern Gedenken mehr gemacht

viele Grüße